Gewaltprävention / Selbstbehauptung

PRÄVENTION,
SELBSTBEHAUPTUNG
& SELBSTVERTEIDIGUNG IN
BETREUUNG UND PFLEGE


Der dunkle Weg zum Auto, der Besuch eines unberechenbaren Patienten in einer engen Wohnung oder einem Zimmer, Angehörige, die Druck ausüben... Kennen Sie das? Diese und ähnliche Situationen aus dem Alltag können ein ungutes Gefühl bis hin zu echter Angst verursachen.

In diesem Workshop werden die Themenbereiche Prävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung in Theorie und Praxis vermittelt. Die TeilnehmerInnen lernen, ihre Grenzen wahrzunehmen, selbstbewusst aufzutreten und kritische Situationen frühzeitig zu erkennen. Für den „Fall der Fälle" gibt es effektive Techniken zur Verteidigung - beispielsweise auch durch den Einsatz von Alltagsgegenständen - an die Hand.

Teilnehmen kann jede(r), unabhängig von Alter oder körperlicher Fitness.

Auch Einschränkungen aufgrund von Bandscheibenvorfällen, Knieproblemen etc. sind kein Hindernis und werden individuell berücksichtigt.

 

Der Kurs befähigt Sie

 

Termine

Die Durchführung des Kurses findet an zwei aufeinanderfolgenden Tagen statt:

Donnerstag, 11.11.2021
Freitag, 12.11.2021

Jeweils von 8.30 – 12.30 Uhr



Referenten:
Nadja Fischer, Juristin und Pädagogin
Björn Rupnow, Polizeibeamter
Beide sind lizenzierte Selbstverteidigungstrainer des deutschen Ju-Jutsu Verbandes

 

Flyer