Klangschalen bei Menschen mit Demenz

Lebensqualität mit allen Sinnen fördern.

Die Klänge und Schwingungen von Klangschalen fördern, begleiten und unterstützen den Zugang zu Menschen mit Demenz, indem die Sinne als Brücke genutzt werden. Klang und Klangmassage können als klingende Kommunikation mit an Demenz erkrankten und/oder bettlägerigen Menschen verstanden werden. Durch Achtsamkeit und Zugang über verbale und nonverbale Kommunikation in Verbindung mit Klangschalen, werden in diesem Seminar Methoden vermittelt, Wahrnehmungs-erfahrungen und angenehmes Körper-erleben, Entspannung und Wohlbefinden weiterzugeben. In einem Erlebnisklima ohne Ängste, Scham, Verletztheit kann so für Menschen mit Demenz und Bettlägerige eine Zeit der Geborgenheit, des Vertrauens sowie der Sicherheit hergestellt und Raum für Förderung und neue positive Erfahrungen erzeugt werden.
- Umgangsregeln bei Menschen mit Demenz
- Klangschalen erleben als Form der Stimulation der Sinne (auditiv, taktil-haptisch, olfaktorisch, vibratorisch, visuell, gustatorisch)
- praktische Übungen für Gruppen und Einzelaktivitäten.

Dozentin: Susanne Hoheisel

Termin:

Kurs 31/2020 10.November 20
 

Flyer