Praxisanleiter

Eine fachgerechte Ausbildung sichert fachlich qualifizierte Mitarbeitende in der Praxis.

Das Ziel der Weiterbildung zum Praxisanleiter/in für Alltagsbegleiter ist es, die Teilnehmenden dahin zu befähigen, die Praktikanten in der Alltagsbegleitung zu beraten und fachgerecht anzuleiten.

Sie sollen befähigt werden Verantwortung für die Lernenden zu übernehmen, pädagogische Fähigkeiten erlernen und in der Praxis als Schnittstelle zwischen Theorie und Praxiseinrichtung fungieren.

Die zukünftigen Praxisanleiter werden darin geschult fest zu stellen, welchen individuellen Förderbedarf der einzelne Praktikant hat und mit welcher Methode der Lernende unterstützt werden kann, um die Ziele der Qualifizierung zu erreichen.

Des Weiteren lernt der Praxisbegleitende kommunikativ auf die Praktikanten einzugehen und unterstützt sie bei der Entwicklung einer Berufsidentität.

In vier Modulen, an drei Tagen im Monat mit je 4 UE (8:30- 12:00Uhr ) werden folgende Inhalte vermittelt:

Modul I:
16.03. bis 18.03. 2022

organisatorische und rechtliche Rahmenbedingungen der Richtlinien zur zusätzl. Betreuung

 

Modul II:
29.06. bis 01.07. 2022

Pädagogische Grundlagen

 

Modul III:
07.09. bis 09.09. 2022
 

Planung und Durchführung der Anleitung

 

Modul IV:
09.11. bis 11.11. 2022

Kommunikation und Gesprächsführung

 

Nach erbrachter Prüfungsleistung (schriftliche Ausarbeitung, Mitarbeitergespräch) am Ende des vierten Moduls schließt die Weiterbildung mit einem trägereigenen Zertifikat ab.